Vergleich normaler Kühlschrank vs. Side-by-Side Modell

Wenn ein neuer Kühlschrank benötigt wird, kann unter anderem zwischen einem herkömmlichen oder auch einem sogenannten Side-by-Side-Modell gewählt werden. Beide Varianten unterscheiden sich vor allem in der Bauweise untereinander. Jedes Modell hat seine ganz eigenen Vor- wie auch Nachteile, die nun aufgelistet werden.

Der Side-by-Side-Kühlschrank

Wenn man etwas englisch kann, wird schnell klar warum diese Kühlschränke so genannt werden. Frei übersetzt bedeutet Side-by-Side nebeneinander, was sich bei einem solchen Kühlschrank auf zwei Türen bezieht, die sich nebeneinander befinden. Und hier ist auch schon der Vorteil dieser Modelle zu erkennen. Denn dadurch, das sich die beiden Türen, für Kühl- und Gefrierfach, nebeneinander befinden, ist deutlich mehr Stauraum vorhanden als bei der Anordnung übereinander.

Gleichzeitig ist dies aber auch schon ein Nachteil, denn um solch einen Kühlschrank aufstellen zu können, wird mehr Platz in der Breite in der jeweiligen Küche benötigt. In Amerika sind solche Kühlschränke sehr häufig zu finden, in Deutschland hingegen wird zumeist ein “normales” Modell gewählt. Der Grund liegt auf der Hand, umso größer der Kühlschrank ist, desto mehr Strom wird logischerweise auch verbraucht. Und auf diesen Energieverbrauch wird zumeist in Deutschland mehr Wert gelegt.

Vorteilhaft ist hingegen auch, dass einige Side-by-Side-Modelle über zusätzliche Features verfügen. So kann bei dem Kauf eines solchen Kühlschrankes gewählt werden, ob zusätzlich ein Eiswürfel- oder auch Wasserspender mit an Bord ist. Gerade im Sommer ist Ersteres sicherlich ein gern genutztes Gadget.

Dennoch muss für einen solchen Kühlschrank auch deutlich mehr gezahlt werden, als für einen herkömmlichen Kühlschrank. Einmal gekauft, sorgt dieser aber, aufgrund seines wuchtigen Erscheinungsbildes, für einen Hingucker in jeder Küche.

Tipp: Diverse Testberichte hier durchlesen (geupdated in 2018), um einen neuen Kühlschrank zu finden.

Der herkömmliche Kühlschrank

Herkömmliche Kühlschränke sind so aufgebaut, dass die Kühl- und Gefriereinheiten übereinander angebracht sind. So kann natürlich Platz gespart werden und es ist möglich, ein solches Modell auch in sehr kleinen Küchen unterzubringen. Somit ist es jedoch auch nicht möglich so viele Lebensmittel unterzubringen, wie es bei dem oben beschriebenen Side-by-Side-Kühlschrank der Fall ist.

Als Vorteile müssen natürlich auch der geringere Energieverbrauch und auch die niedrigeren Anschaffungskosten erwähnt werden. Da herkömmliche Kühlschränke deutlich kleiner sind, verbrauchen sie natürlich auch weniger Energie, was sicherlich ein Kaufkriterium für sehr viele Menschen ist. Dabei muss dann aber in Kauf genommen werden, dass auf diverse Zusatzfunktionen wie Eiswürfel- oder auch Wasserspender verzichtet werden muss.

Abschließende Bemerkung

Beide Varianten haben, wie gezeigt, ihre Vor- und auch Nachteile. Dennoch eignet sich ein Side-by-Side-Kühlschrank nur für Familien, in denen mehrere Menschen leben. Für einen Singlehaushalt reicht hingegen ein herkömmlicher Kühlschrank völlig aus und kann auch dann aufgestellt werden, wenn wenig Platz vorhanden ist. Wem es hingegen nicht wichtig ist, wie viel Energie der Kühlschrank verbraucht und auch noch ausreichend Platz vorhanden ist, kann natürlich auch ein Side-by-Side-Modell in einem Singlehaushalt nutzen.